Die Gedanken sichtbar machen.

Das Graphic Meeting öffnet die visuelle und graphische Komponente eines Themas.

 

Durch das Nutzen von Skizzen und Visualisierungen entsteht ein neues Level von Verständnis und Alignment in Bezug auf Ideen und Vorstellungen. Die Zeichner moderieren und visualisieren die zu besprechenden Inhalte. Das Gesprochene wird sofort sichtbar und greifbar. Das Denken der Teilnehmer wird visueller und freier.

In diesem Co-Creation-Prozess entsteht neben Begeisterung und Motivation eine neue gemeinsame Perspektive auf das zu bearbeitende Thema. In einer auf Workshopelementen basierenden Grundstruktur nähert man sich an eine finale Bildidee, die ein Ergebnis abbildet.

Als Resultat entsteht eine Skizze, ein grober Entwurf des erzielten Konsens. Diese Visualisierung kann als Impuls für weitere Entwicklungen dienen. Sie kann auch in eine im Atelier ausgearbeitete und präzisierte Illustration münden, die dann an weitere Stakeholder kommuniziert wird.

Das Graphic Meeting ist ein Tool, das Gruppen nicht nur an Lösungen und Einsichten näher bringt, sondern auch eine andere Form des miteinander Denkens ermöglicht.